Gemeindewahlen am 27. September. Adrian Tanner in den GR – und mehr Grüne in den GGR!

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass es möglich ist, wirksame Massnahmen rasch zu treffen und sozial abzufedern. Machen wir das Gleiche zur Wahrung unserer Lebensgrundlagen und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt – davon profitieren nicht erst die nächsten Generationen, davon profitieren auch schon wir! Deshalb wählen wir: Adrian Tanner, Mitglied des Grossen Gemeinderates (GGR) in den GR […] » Weiterlesen

Kein Schweizer Franken fürs internationale Waffenbusiness!

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 47, 16. November 2020. Unsere ethische Grundhaltung veranlasst uns GRÜNE, die Volksinitiative „Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten“ zu unterstützen. Kein Schweizer Geld soll weltweit in Kriegsgeschäfte fliessen, weil diese Geschäfte unsere humanitäre Tradition beschädigen (z.B. als Gründernation des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz IKRK) und unsere Neutralität […] » Weiterlesen

Konzerne & Anstand

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 46, 10. November 2020. Die Schweiz ist ein Steuerparadies. Daher haben viele internationale Konzerne ihren Geschäftssitz hier; kein Land der Welt beherbergt gemessen an der Bevölkerungszahl auch nur annähernd so viele Weltkonzerne wie die Schweiz. Den grössten Teil ihrer Gewinne erwirtschaften die Konzerne nicht in der Schweiz, sondern in […] » Weiterlesen

Grün bleibt Grün!

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 42, 13. Oktober 2020. Vielen Dank allen Wähler*innen, die uns für das Parlament und die Exekutive ihre Stimme gegeben haben! Wir gratulieren unseren beiden Vertretern im GGR, Adrian Tanner (bisher) und Niels Mahler (neu) zu ihrer Wahl! Die Original-GRÜNEN bleiben in Ostermundigen mit zwei Vertretern im Parlament eine kleine […] » Weiterlesen

Rückblick GGR-Sitzung vm 17.09.2020

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 39, 22. September 2020 Die Grünen Ostermundigen freuen sich sehr über die Annahme ihrer Motion Klimaschutz als Querschnittsthema (20:8 Stimmen) und jener der SP Für eine kohärente Politik der frühen Kindheit (einstimmig). Sie danken allen Beteiligten und sind zuversichtlich, dass dann auch die entsprechenden Mittel gesprochen werden. Die Motion […] » Weiterlesen

Wozu wir (höhere) Steuern brauchen

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 39, 22. September 2020 Für eine Steuererhöhung sprechen sowohl soziale, ökologische als auch finanzpolitische Gründe. Armut gab es auch schon vor der Pandemie, doch Corona hat etwas deutlich gemacht, was oft in Frage gestellt wird: alle können unverschuldet davon betroffen sein. Ein solidarisches Gemeinwesen ist deshalb zentral für ein […] » Weiterlesen

Energiewende!

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 38, 17. September 2020 Was heisst die „Energiewende“? Klar, ein kurzer Blick auf Wikipedia genügt und bereits ist der Begriff erklärt. Für mich bedeutet Energiewende auch, dass jede Person mitmachen kann. Es ist möglich, dass wir lokal und dezentral mithelfen, die Energiewende umzusetzen. Insbesondere können wir die lokal zur […] » Weiterlesen

GRÜN bleibt GRÜN!

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 38, 15. September 2020 Die GRÜNEN sind dafür bekannt, dass bei ihnen die Frauen sehr gut vertreten, ja zuweilen in der Überzahl sind; so sind von den 35 GRÜNEN National- und Ständerät*innen 22 Frauen! Ostermundigen tickt auch hier etwas anders: Wir präsentieren Ihnen eine Liste mit vier Männern, allesamt […] » Weiterlesen

Neue Kampfjets? Nein danke!

Beitrag in der Bantiger Post Nr. 37, 08. September 2020 Am 27. September 2020, Tag der Gesamterneuerungswahlen in Ostermundigen, äussern sich die Stimmberechtigten auch zu fünf nationalen Abstimmungsvorlagen. Anton Lehmann, GGR-Kandidat der Grünen, empfiehlt Ablehnung der milliardenschweren Kampfflugzeug-Vorlage. Bei der Beschaffung von Kampfflugzeugen übersehen Militärstrategen und befürwortende Politiker*innen – ob mutwillig oder leichtfertig –, dass […] » Weiterlesen

Volksabstimmung vom 27. September – Ja zum zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub

Beitrag in der Bantigerpost Nr. 37, 08. September 2020 Vor etwa einem Monat bin ich glücklicher Vater geworden. Zum Glück haben wir in unserem Architekturbüro längst fortschrittliche Arbeitsbedingungen eingeführt, z.B. zwei Wochen Vaterschaftsurlaub. Fortschrittlich, nicht wahr? Nun musste ich feststellen, wie schnell zwei Wochen vorbei sind und wie intensiv es ist, ein Neugeborenes zu umsorgen […] » Weiterlesen